Folge 3: I-CARE

Ein digitaler Speisewagen? Könnte in der Altenpflege doch ganz nützlich sein. 

Vor ein paar Jahren wurde in ein paar Pflegeeinrichtungen versucht das ein oder andere digitale Hilfsmittel  zu integrieren, dazu zählte unter anderem auch der digitale Speisewagen. Doch wenn ungeschultes Pflegepersonal nicht mit dem “digitale Gadget” umzugehen weiß, dann verstaubt dieses nur in einer Ecke. Um Pflegeeinrichtungen digital sinnvoll zu unterstützen, müssen im Vorfeld Analysen und Strategien erarbeitet werden. Außerdem sollten die Mitarbeiter der Altenpflege selbst bestimmen, welche digitale Verbesserungen ihren Arbeitsalltag erleichtern würden. Hinzu kommt noch der finanzielle Aspekt: Wer bezahlt die Digitalisierung in Pflegeeinrichtungen? Und können digitale Verbesserungen den Pflegeberuf überhaupt attraktiver machen?

Mit dieser Fragestellung beschäftigt sich das Projekt /I-CARE am Institut Arbeit und Technik (IAT) in Gelsenkirchen.

 

Unser Gesprächsgast

Christopher Schmidt vom Projekt I-CARE stand im Podcast Rede und Antwort.

  • 01.03.2020, 08:00 Uhr
  • 00:25:19
  • Westfälische Hochschule

Veröffentlicht von Jessica Mayer am 01.03.2020
Autorin: Jessica Mayer

Staffel I: Teilprojekte von connect.emscherlippe

Kontakt zu connect.emscherlippe

Projektkoordinator connect.emscherlippe
Martin Spiecker
Westfälische Hochschule
Neidenburger Str. 43
45897 Gelsenkirchen

Projektlogo: connect.emscherlippe

Gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Logo Fördermittelgeber: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Kontakt zu connect.emscherlippe

Projektkoordinator connect.emscherlippe
Martin Spiecker
Westfälische Hochschule
Neidenburger Str. 43
45897 Gelsenkirchen

martin.spiecker@w-hs.de
0209/9596-249

Gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Logo Fördermittelgeber: Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Logo: Westfälische Hochschule Gelsenkirchen Bocholt Recklinghausen
Scroll Up